Newsletter

KONTAKT

Tel.: 0331 - 88 76 20 29 Fax: 0331 - 88 76 20 69

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. und das Netzwerk Forschung und Praxis im Dialog – Internationale Jugendarbeit haben gemeinsam einen Reader herausgegeben: Eine überblicksartige Zusammenstellung aktueller Forschungsergebnisse und Analysen, die sich mit den Wirkungen des internationalen Jugendaustauschs beschäftigten. Die Publikation kann ab sofort bei IJAB über den Bestellservice bestellt werden.

Die Forschungsbeiträge befassen sich mit folgenden Fragen: Was bewirkt die Teilnahme junger Menschen an Formaten des internationalen Jugendaustauschs? Welche Auswirkungen sind auf die persönlichen Biografien junger Teilnehmenden, aber auch auf die Organisationen zu beobachten, die internationale Projekte durchführen und verantworten? Und schließlich: Welche Wirkungsannahmen des internationalen Austauschs bestehen im gesellschaftlichen Umfeld und welche Erfahrungen und Erkenntnisse sind dabei zu beobachten?

Internationaler Jugendaustausch prägt nachhaltig

Wissenschaftliche Erkenntnisse in diesem Reader belegen: Internationaler Jugendaustausch in einem pädagogisch qualifizierten Setting prägt nachhaltig, verändert Einstellungen, ermöglicht das Erlernen neuer Kompetenzen und eröffnet jungen Menschen Chancen für Bildung, Persönlichkeitsentwicklung und Teilhabe in einer durch Globalisierung geprägten Welt. Formate wie internationale Begegnungen, Freiwilligendienste, Workcamps, Schüleraustausch, Au-pair oder internationale Jugendprojekte stärken das Bewusstsein und das Engagement für ein friedliches Zusammenleben in Demokratie und Vielfalt – über nationale Grenzen hinweg. Sie leisten damit einen wichtigen und unverzichtbaren Beitrag zur Demokratiebildung. Nationalismen, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung wird damit entschieden entgegengewirkt. Die Beiträge geben Antworten und Hinweise, in welcher Weise positive Wirkungen in ihrer Breite und Tiefe tatsächlich erreicht werden und welche Bedingungen für die Zielerreichung erforderlich sind. Der Reader dient daher auch der Sichtbarmachung des persönlichen und gesellschaftlichen Mehrwerts von internationalem Jugendaustausch.

Zahlen und Fakten bieten argumentative Hilfestellungen gegenüber Fördergebern

Allen am internationalen Jugendaustausch interessierten Personen gibt der Reader eine verständliche und übersichtliche Darstellung aktueller Forschungsergebnisse und Analysen über Wirkungen des internationalen Jugendaustauschs. Zahlen und Fakten bieten argumentative Hilfestellungen gegenüber Fördergebern aus Politik und Verwaltung, insbesondere wenn es darum geht, mehr jungen Menschen eine internationale (Lern-)Erfahrung zu ermöglichen.

Corona-Pandemie stellt Internationale Jugendarbeit vor große Herausforderungen

Die Corona-Pandemie stellt das Arbeitsfeld zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Readers vor große Herausforderungen. Auch wenn die Träger der Internationalen Jugendarbeit während der Kontakt- und Reisebeschränkungen eine Vielzahl neuer virtueller Formate für den Austausch mit den ausländischen Partnern nutzen, sind direkte Kommunikation und persönliche Begegnungen im Partnerland nicht zu ersetzen. Denn diese unmittelbaren Erfahrungen sowohl im Umgang mit Fremd- und Anderssein als auch im Entdecken von Gemeinsamkeiten sorgen am Ende für die positiven Effekte im internationalen Jugendaustausch, die nachhaltig wirken. Daher gilt es, neben weiteren im Reader benannten konkreten Forschungsbedarfen, auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Arbeitsfeld und damit einhergehende Fragestellungen im Blick zu behalten und weiterzuverfolgen.

(Aus dem Vorwort von Marie-Luise Dreber (IJAB) und Andreas Rosellen (transfer e. V./Forschung und Praxis im Dialog – Internationale Jugendarbeit)

Bibliographische Notiz: IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e. V. und Forschung und Praxis im Dialog – Internationale Jugendarbeit (Hrsg.): Reader „Internationaler Jugendaustausch wirkt. Forschungsergebnisse und Analysen im Überblick“. Bonn/Köln 2021, 380 S., ISBN 978-3-924053-61-1

Das Inhaltsverzeichnis des Readers steht auf der Seite des IJAB zum Dowload bereit.

Bezugsmöglichkeit: Die Schutzgebühr des Buches beträgt 12,50 €, bei Abnahme von mehr als zwei Exemplaren wird ein Nachlass von 40 % eingeräumt. Bestellungen dafür bitte an: IJAB e.V., Stabsstelle Kommunikation, Godesberger Allee 142 – 148, 53175 Bonn oder per E-Mail an info(at)ijab.de. Einzelne Exemplare können direkt über den Bestellservice von IJAB bestellt werden.